Money-Making-Guide

Aus AO WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

Dieser Guide soll die finanzielle Seite des Lebens auf Rubi-Ka erleichtern. Geld zu verdienen ist nicht schwer, man braucht nur ein wenig Geduld und muss ein bischen arbeiten dafür - eigendlich wie überall im Spiel :)

Zunächst einmal muss ich noch ein paar Bemerkungen loswerden: Dieser Guide entstand, weil ich angenervt von den immer weiter um sich greifenden Betteleien war und gerne auf einen Guide verweisen wollte, der einfach und übersichtlich beschriebt wie man Geld verdienen kann. Diese gibt es zwar schon (im Grunde genommen fasse ich hiermit nur viele Guides und Forumsbeiträge zusammen), meist aber auf Englisch, was im Gespräch mit den Bettlern immer wieder ein Hindernis war.

Dieser Text bezieht sich nur auf Rubi-Ka. Ich bin selbst Froob und kann über die Möglichkeiten, durch AI oder SL zu Kohle zu kommen wenig sagen - ausser dass mir immer wieder SL/AI-Items über den Weg laufen, die sehr teuer sind (und bei denen mir wegen den Werten das Wasser im Mund zusammenläuft). Dieser Text bezieht sich weiterhin auf das Leben, was ich bisher in AO erlebt habe- dementsprechend sind die Tips auch eher für Spieler von Level 1-100 gedacht (mein Main ist auch erst 110). Aber ich denke, wenn man über Lvl 100 hinaus ist, wird man schon mitbekommen, ob es noch andere ultimative Cash-Cows gibt ;)

Am Ende des Guides werde ich auch noch weiterführende Links zusammentragen, etwa zu benötigten Tools oder Forumsbeiträgen, aus denen ich viel gelernt habe.

Grundregel

NIEMALS den Loot einfach direkt in den Shop schieben!

Der Automat wird dir immer nur ein paar (dutzend) Tausend Credits geben. Das ist verglichen mit dem, was manche Items wert sind, lächerlich wenig. Beschäftige dich mit dem Loot, manchmal können Perlen darunter sein, die dich schlagartig zum Millionär oder zum Yalmbesitzer machen können.

Wie man wertvollen Loot erkennt

Eine Liste mit beispielhaften wertvollen Items ist weiter unten verlinkt, jedoch ist diese Liste natürlich nicht vollständig - es gibt aber im wesentlichen ein Kriterium, wonach man Dinge nicht wegschmeissen sollte: Der Skillmodifier. Wenn eine Waffe/Armor/Item Skills bufft, bewahrt es auf. Das gilt insbesondere für Items, die Abilities (Strength/Agility/Stamina/Intelligence/Sense/Psychic) buffen. Diese Items werden häufig benötigt, um andere Items zu equippen, wie etwa die Str/Sta-Kissen (Concrete Cushions), die für Newbies Gold wert sein können: Ein paar hunderttausend Credits pro Paar sollten mit Leichtigkeit zu verdienen sein damit, und sie sind bereits sehr früh blitzbar (begehrt sind Cushions in QL 10). Ihr werdet mit der Zeit feststellen, dass nicht jedes Item mit Skillmodifier auch sehr wertvoll ist, aber als Faustregel ist es sehr hilfreich.

Bei Nanos und Instruction Discs (aus denen werden die Nanos hergestellt) gilt: Alle Nanos aufbewahren, die nicht im Shop zu kaufen sind. Ihr bekommt das raus, indem ihr Itemsnet benutzt: Itemsnet ist ein Bot mit einer Itemdatenbank. Nehm ihn ruhig in deine Friendliste mit auf, du wirst ihn sicher häufiger brauchen. Öffne ein Chatfenster und zieh einfach die gelooteten Nanos rein, Itemsnet zeigt dann an, ob es das im Shop gibt oder nicht. Tip: Die Suchergebnisse sind manchmal etwas seltsam, beste Resultate gibt es, wenn ihr mit Copy+Paste den Teil hinter "NanoCrystal" oder "Instruction Disc" eingebt. Also z.B. nicht "Nano Crystal (Leech Grid Vector (Team))" sondern "(Leech Grid Vector (Team))". Alle Shopnanos können dann ruhig in den Automaten gesteckt werden, die anderen sind dazu zu wertvoll.

Leider ist Itemsnet seit einiger Zeit offline :( Rausfinden, ob ein Nano shopkaufbar ist könnt ihr jedoch mit der Anarchy Online Nanocrystal Knowledge Base, allerdings längst nicht so komfortabel.

Keine Angst, mit der Zeit werdet ihr ein Gefühl dafür bekommen, was gut ist und was nicht. Ihr werdet ausserdem neben den "Item-Evergreens" eurer Profession auch jene von anderen Professions kennenlernen.

siehe auch Sachen, die man nicht am Terminal verramschen sollte

Wo man wertvolle Items herbekommt

1. Missis

Hierbei gibt es zwei Methoden: Einfach Missis machen oder Missis blitzen. Blitzen heisst, einfach durchzurennen, sich nicht um die Gegner zu kümmern und die Mission zu erfüllen, weil man den Mission-Reward möchte. In jedem Fall wird Clicksaver ein sehr wichtiges Tool sein. Wenn ihr eine Mission macht, achtet nicht nur auf den Loot eurer Gegner, oft liegen in der Missi auch noch andere Sachen herum, die sich looten lassen, auch Chests genannt. Das können Skelette sein, grosse weisse Kisten, kleine braune und graue Kisten, Müllhaufen, verrostete Roboter. Geht einfach mal durch ein, zwei Missis und versucht alles anzuklicken. Es lohnt sich. In einer kleinen grauen Kiste habe ich z.B. meine erste GA (Grid Armor MK1) gefunden, die mich zum Millionär gemacht hat. Du wirst viele schöne Sachen aus Chests holen, die es sonst nirgends zu kaufen gibt und für die du eine Menge Credits bekommen kannst (etwa NCU, Nano Formula Recompiler, Omnifier/Clanalizer, Nanos, Notum...). Blitzen werde ich hier nicht genau erklären, aber einige Tips: Haltet die Augen und Ohren offen. In Channels wird ab und zu mal gefragt, ob jemand Lust hat dieses Nano oder jenes Item zu besorgen- oft High-Lvl-Spieler, die schon stinkreich sind und einen neuen Char hochziehen wollen, die wichtigen Items (vor allem Nanos) aber nicht selbst besorgen können oder wollen. Mit etwas Glück ist der/diejenige äusserst grosszügig und ihr könnt mit dem Blitzen von ein paar Nanos Millionen machen. Des weiteren lohnt es sich, komplette Rüstungssets zusammenzublitzen, insbesondere die, aus denen sich durch Tradeskillprozesse andere Armor bauen lässt (etwa Leather, Graft oder Organic Armor). Zum Blitzen sind Einzelmissionen gut, besseres Loot bieten die Teammissionen, die am Ende auch einen Boss haben, der oft wertvolle Sachen droppt. Weiter unten finden sich Links zu den benötigten Tools und Forumsbeiträgen, die sich eingehender mit Missionen/Blitzen beschäftigen.

Siehe auch Missionen

2. Outdoorbosse/Dynacamps

Outdoorbosse sind Bosse, die mit einer Schaar kleinerer Monster irgendwo in der Wildnis rumstehen. Bosse haben wesentlich mehr Loot als nomale Gegner - natürlich sind sie auch schwieriger zu legen. Aber der Loot und die XP machen den Aufwand wett. Es gibt einige Ingame-Maps, auf denen Outdoorbosse verzeichnet sind, sie sind in sehr unterschiedlichem Level in einigen Regionen auf Rubi-Ka verstreut. Meine Lieblingsmethode: Man sieht was vom Planeten, ist an der frischen Luft und sehr ergiebig Ich bin sehr oft und gern in Varmint Woods unterwegs gewesen, die Bosse sind etwa Level 60-100 und es sind viele Rhinomans dabei (die Bosse dieser Spezies lassen sich gut von der Herde wegziehen), lad dir einfach die AORS-Map runter sofern du sie nicht hast und schau dich nach Bossen in deinem Lvl um. Bei Bossen gibts den interessantesten Loot: Die "Boss-loot-only" Items, etwa Die Manex Catastrophe (February-December) oder den Division9 Plasmaprojector und vieles andere.

siehe auch Dynacamps

3. Dungeons

In jedem Dungeon gibt es wertvolle Items. Oft einfach deshalb, weil der Zugang levelbeschränkt ist und vielen Leuten noch dieses und jenes Item aus dem Dungeon fehlt, sie selbst aber nicht mehr reindürfen oder auch zu faul dazu sind Für den "Temple Of The Three Winds" etwa sind das Purifying Rods und Exarch Robes (bzw. der daraus resultierende Pass fürs Inner Sanctum), für das "Crypt of Home" z.B. die Waffen der Cenobites (Blackbird, Panther etc.). Es kann sich also auch lohnen einfach ne Weile im Dungeon zu bleiben und Jagd auf spezielle Items zu machen anstatt einfach schnell durchzuleveln.

siehe auch Dungeons

Wie man diese Items am besten verkauft

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Shopping Channel:

Es gibt im Spiel spezielle Shopping-Channel (Nicht den OOC Channel dafür verwenden, das wird oft als Spam empfunden- wer ein Item sucht, wird auch die Shoppingkanäle abonniert haben). Postet hier eure Items (zieht sie einfach ins Chatfenster, wenn ihr zig Items postet, achtet aber auf Trennsymbole dazwischen, sonst mag das keiner lesen), das ist die schnellste Methode. Interessante Werkzeuge für den Channelverkauf können auch der Bot Comrelay und die Website/Bot DNW Market Watch sein.

  • AOBay:

Ist leider nicht mehr verfügbar. Es gibt zwar inzwischen eine neue Auktionsplatform (AOMarket), hier sind aber kaum mal Auktionen für den deutschen Server (DNW) zu finden.

  • Forum:

Im offiziellen Forum gibt es ein Handelsforum, in dem ihr eure Items anbieten könnt. Meistens geht es dort aber um Raren und sehr teuren Loot.

  • Playershops:

Wenn man Mitglied in einer Org ist, der eine City zur Verfügung steht und selbst die AI-Erweiterung besitzt, kann man zum Verkaufen auch die Playershops nutzen. Hierbei werden die zu verkaufenden Items in einen eigenen Shopterminal eingestellt und können dann von anderen Spielern zum festgelegten Preis gekauft werden.

Wie man den Wert eines Items ermittelt

Nun, zunächst richtet sich der Wert eines Items nach Angebot und Nachfrage, ist ja klar. Seit AOBay down ist und die neue Auktionsplatform nicht wirklich gut besucht ist (das gilt zumindest für Versteigerungen auf DNW, die Preise von den anderen Servern sind nicht wirklich vergleichbar) wird einem die Wertermittlung nicht leicht gemacht. Vor allem, da die Preise in den Playershops auch nicht zum Vergleichen taugen - oft genug liegen dort nur Items rum, die zu teuer sind und deshalb nie gekauft werden, dennoch aber als Referenzwert genommen werden. Das ist sehr oft völlig unrealistisch. Es bleibt euch zur Zeit also nichts übrig, als eure eigenen Erfahrungen zu machen oder handelserfahrende Mitspieler zu fragen. Aber was schreibe ich lange drüber, wenn eure Preise zu hoch sind, werdet ihr das schon merken

Sonstige Möglichkeiten, Geld zu verdienen

  • Monster Parts umwandeln:

Monster Parts werden von allen nichthumanen Gegnern gedroppt. Mit einem Tradeskillprozess kann man diese zu Bloodplasma umwandeln, welche beim Automatenverkauf wesentlich mehr wert sind.

siehe auch Blood Plasma
  • Schmuck verarbeiten:

Die ganzen Ringe, Steine, Pearls, Bracer kann ein Tradeskiller eures Vertrauens so umwandeln, dass auch sie beim Automatenverkauf an Wert gewinnen.

Wichtig dabei ist aber, die eingeschmolzenen Dinge weiterzuverarbeiten, wie bei Jewelry beschrieben und nicht einfach wie MoPas zuverticken. Ansonsten verlieren die Gegenstände im geschmolzenen Zustand ca 50-70% ihres Wertes.
siehe auch Jewelry
  • CRU-Missis:

Hierbei macht man allein eine Teammissi mit dem Ziel, nur den Endboss zu killen und von ihm einen CRU zu looten, der für QL*50-70k verkauft werden kann, zusätzlich zum normalen Bossloot. Dabei macht es dann die Masse, der Boss hat mehr Loot, desto mehr Spieler im Team sind, also am besten die Missis mit vollem Team ziehen. Alternativ dazu gibt es einen Quest für einen QL25-CRU, die man alle 27 Stunden machen kann. Der Auftraggeber steht links neben den Tir-Whompas. Hierbei sollte allerdings erwähnt sein, dass die 25er cru´s aus dem Quest nodrop und unique sind. Ihr könnt die Cru also schlechter verkaufen und den Quest nur neumachen, wenn ihr die alte Cru schon benutzt habt (bzw. Quest geht schon, aber ihr bekommt dann keinen Reward). (Danke Tekvorian!)

  • Leonas Puppen-Quest:

Am Bronto-Burger vor den Toren Newlands steht ein kleines Mädchen, Leona, dem ihre Puppe weggenommen wurde. Wenn man sie wieder beschafft (ganz brutal in einer Kill-Missi vom "Endgegner" looten), dann bekommt man zur Belohnung von Leona eine Lichterkette, die selbst in einem Clan-Shop ca. 25 K bringt (Im Miir Shop in Newland bringt die Lichterkette um die 37 k). Für Neutrale und Claner dürfte das eine gute Geldquelle sein - ich habe noch nicht überprüft, ob die Mission für Omni in eine andere Gegend gelegt wird (mein Lvl 9 Clan-MA auf dem Testserver wurde nach OA geschickt). (Danke Sarianna!)

  • Diverse Quests für kleine und grosse Spieler

Grundsätzliches für den Shopverkauf: Je höher der Computer Literacy-Wert ist, desto mehr Geld bekommt ihr beim Automatenverkauf. Wenn ihr einen Trader kennt, fragt ihn, ob er für euch Dinge verkaufen mag - Trader haben oft einen hohen CL-Wert und heftige CL-(Self-)Buffs. Zudem bekommen sie im Tradershop weitaus mehr Credits als im normalen Shop (bei Clanern 75% mehr). Da ich auch selbst einen Trader spiele, möchte ich aber noch darauf hinweisen, dass ihr nicht gleich mit 10 Backpacks Loot ankommen solltet. Ausserdem solltet ihr freundlich sein und, falls der Trader eine Provision fürs verkaufen nimmt, das akzeptieren- er hat schliesslich die Mühe mit eurem Zeug. Gleiches gilt natürlich für den Tradeskiller, der euren Schmuck veredelt.

  • Perlen und CL

Man kann Perlen (SL-Loot) sehr gut über einen Trader verkaufen lassen. Wenn dieser die in den Tradershop steckt, bekommt man einiges mehr raus als an den normalen Terms, selbst dann, wenn der Trader sich 5% Gewinnmarge fragt. Ich werde in naher Zukunft eine Tabelle mit Infos hierher schreiben.

Weiterführende Links

Quelle

Dieser Guide wurde von wimmi im Gamiogo Forum geschrieben.
Vielen Dank für die erlaubniss diesen auf AoWiki veröffentlichen zu dürfen